· 

Wenn Holz zu Gold wird?

NACHHALTIGKEIT

Jana 

Editor in Chief

schreibt & baut Bau-Content 

 

 

 

 

 

 

#ichundmeinholz


Kann man sich bei den Rohstoffpreisen überhaupt noch leisten nachhaltig zu bauen?

Schnittholz-Notstand in Deutschland: Die Preise explodieren, das Holz wird knapp. Jahrelang war Schnittholz in Deutschland reichlich vorhanden. Doch in der Pandemie steigt die weltweite Nachfrage und die Preise schießen hoch. Für manche Familien ist das Traumhaus nicht mehr bezahlbar. Holz gilt derzeit als heißeste Ware auf dem Rohstoffmarkt. Preissprünge und Verknappung sorgen für Verunsicherung.  Zunächst hatten wir in Deutschland einen Überschuss an Holz mit Borkenkäferbefall.

Anzeige



Von diesem sogenanntem Kalamitätsholz wurde viel exportiert, etwa nach China, und der Frischeinschlag wurde gedrosselt. Aufgrund des Forstschäden-Ausgleichsgesetzes darf derzeit nur noch 85 Prozent der üblichen Menge gefällt werden. Das war zum Zeitpunkt des Erlasses sinnvoll, verschärft allerdings heute die Situation. Denn nun sind die Corona-Pandemie, Waldbrände in den USA und Streitigkeiten im Welthandel, vor allem zwischen Kanada und den USA, dazugekommen. In der Folge haben sich die USA an Deutschland, Europas größten Holzproduzenten, gewendet, sodass auch viel deutsches Holz in die USA exportiert wird. Mit dem steigenden Weltmarktpreis ist auch bei uns der Holzpreis in die Höhe gegangen.



Wie viel teurer wird ein Holzhaus zukünftig werden?

Hier rechnen wir ein Beispiel: Ein Haus soll mit 50 qm Holz gebaut werden. Wenn nun die Materialkosten beispielsweise von 500 Euro auf 750 Euro pro qm ansteigen würden, kostet das Holz statt 25.000 Euro nun 37.500 Euro. Das ist nicht wenig. Wichtig ist immer der ressourceneffiziente Umgang mit dem Rohstoff. Mit möglichst wenig Holz möglichst viele Gebäude zu errichten könnte eine Lösung sein. Eine moderne Baumethoden ist der Holzrahmenbau, womit ein Haus weniger Holz benötigt. Dennoch ist es aktuell schwer kalkulierbar wie sich die Preise entwickeln. Holz gibt es in ausreichender Menge. Im Wald sind die Vorräte da. Allerdings arbeiten die Sägewerke derzeit an der Kapazitätsgrenze, das zieht längere Lieferzeiten nach sich.

Anzeige



  

#holziholziholz