· 

Tink - Smart Home Shopping

Bauen


 

JANA

Editor in Chief

schreibt & baut Bau-Content 

 

#startup

 

#tink


Jung. Fresh. Smart.

tink ist der Experte für Alles rund um das Internet der Dinge. Das Start-up wurde 2016 gegründet und hat es sich mit seinen mehr als 100 Mitarbeitern zum Ziel gesetzt, jedermann für ein vernetztes Zuhause zu begeistern. Dabei konzentriert sich das Unternehmen nicht nur auf die Vermarktung der vernetzten Hardware, sondern vor allem auf die dazugehörigen Dienstleistungen wie Beratung, Installation, Versicherungen und Mietmodelle. 

tink wurde von Dr. Marius Lissautzki und Dr. Julian Hueck gegründet und deckt die Kernmärkte in Europa und den USA ab.

tink ist der Experte für Alles rund um das Internet der Dinge. Das Start-up wurde 2016 gegründet.
tink ist der Experte für Alles rund um das Internet der Dinge. Das Start-up wurde 2016 gegründet. Foto: tink

Anzeige



 

#smarthome 

 


 Das Unternehmen tink wurde als eines der schnellst wachsenden Startups in Europa mit dem Tech5 Award ausgezeichnet und konnte bereits mehr als 400.000 Kunden für seine Plattform gewinnen. Hinter tink stehen die Investoren Rocket Internet, ProSieben, Sat.1 und der schwedische Energieversorger Vattenfall.

 

Generali in Deutschland startet Partnerschaft mit dem Smart Home Experten

Versicherungsgesellschaften arbeiten bereits seit mehreren Jahren an der Integration von Smart Home Lösungen in Versicherungsprodukte. Die Generali in Deutschland kooperiert jetzt mit dem Smart Home Experten tink, um ihren
Kunden den einfachen Zugang zu vernetzter Hardware, passender Software und den dahinterliegenden Dienstleistungen zu ermöglichen. Als Experte für das Internet der Dinge verbindet tink auf einer Plattform alle drei Dimensionen und bietet Endkunden so einen einfachen Einstieg in das vernetzte Zuhause. Die Schnittmenge des Internet der Dinge und von Versicherungen liegt bei den Themen Einbruch, Feuer und Wasser. Smarte Alarmsysteme können Einbrüche wesentlich schneller aufdecken und Einbrecher identifizieren. Vernetzte Rauchmelder warnen den Nutzer auch bei Abwesenheit über Rauchentwicklungen und Wasserschäden werden mit den smarten Sensoren rechtzeitig entdeckt. Die Generali in Deutschland und tink arbeiten schon seit einem Jahr an der Partnerschaft und haben bereits die ersten gemeinsamen Produkte auf den Markt gebracht. So kann bei tink auf monatlicher Basis beispielsweise das smarte Türschloss von Nuki gemeinsam mit
einer passenden Schlüsseldienst-Versicherung der Europ Assistance, dem Assistance-Dienstleister der Generali, gemietet werden. Weitere Beispiele sind smarte Thermostate mit einer Heizungsausfall-Versicherung oder smarte Alarmanlagen mit einem Sicherheitsdienst. Das breite Dienstleistungsportfolio der Generali-Tochter wird dabei jenach Anwendungsfall mit der vernetzten Hardware und Software gebündelt. Geschäftsführer und Mitgründer von tink, Dr. Julian Hueck, sieht dabei Vorteile für beide Seiten – sowohl für den Endkunden wie auch für die Versicherung: „Wir können mit der Integration von Versicherungsdienstleistungen dem Kunden einen echten Mehrwert bieten und gleichzeitig mit der Vernetzung des Zuhauses die Schadenquoten der Versicherung reduzieren.“   



Smarte Technik eines Start-ups

Im Software-Bereich sind bereits Apple, Google und Amazon mit den Sprachassistenten und der dazugehörigen graphischen Oberflächen längst in den Markt eingestiegen. Die drei großen Tech-Giganten kämpfen dabei das führende Betriebssystem für das vernetzte Zuhause zu werden. Generali und tink stehen im engen Austausch mit Apple, um die zukünftige Integration von Versicherungsdienstleistungen auch im Apple HomeKit System zu ermöglichen. Die Partnerschaft der Generali in Deutschland und tink beinhaltet auch die Vermarktung der Smart Home-Lösungen: Hierfür steht bei CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland, ein eigener Smart Home Shop zur Verfügung, der das gesamte Hardware und Service-Portfolio der tink-Plattform anbietet. 


 

Die „meinCosmosDirekt-Nutzer“ können so zu tinks exklusiven Einkaufskonditionen Produkte von Apple, Google, SONOS, Philips Hue und vielen weiteren Marken erwerben.  Zusätzlich steht den Kunden eine kostenlose Expertenberatung und ein Installationsservice zur Verfügung. Dieses Partnerschaftsmodell mit tink hat sich bereits seit mehr als zwei Jahren mit dem Energieversorger Vattenfall bewährt, da der Kunde mit tink einen verlässlichen Experten für das gesamte vernetzte Zuhause bekommt.

Anzeige



Related Post

Einfache Smart Home Systeme

  

 

#iot #smart 

Related Post

Flexible Smart Home Systeme